Tolerade 2019 – Spenden

Tolerade 2019 – Spenden

Liebe Menschen,

die Tolerade 2019 liegt bereits eine Weile zurück. Um uns endlich richtig auf das kommende Jahr konzentrieren zu können, gilt es noch ein wichtiges Kapitel zu schließen: die Spenden.

Wir sind endlich mit der Abrechnung und den Überweisungen durch und wollen etwas Klarheit bezüglich der Finanzen rund um die ganze Aktion schaffen. Außerdem haben wir einige Initiativen und Projekte herausgesucht, die wir gerne finanziell unterstützen möchten.
Schon bei den ersten Treffen für die diesjährige Tolerade war uns die Bedeutung des Jahres 2019 für die politische Situation in Dresden und Sachsen bewusst. So ist alles größer, aufwändiger aber auch spannender geworden. Die Spendensumme hat sich im Vergleich zum letzten Jahr fast verdoppelt und beträgt insgesamt 5000 €. Damit konnte der Tolerave e.V. in den vergangenen fünf Jahren ca. 45.000 € an Vereine und Initiativen oder einzelne Projekte weitergeben. Diese setzen sich mit ihrer wichtigen, oft wenig unterstützen Arbeit für eine offene und herzliche Gesellschaft ein oder leisten abseits der öffentlichen Aufmerksamkeit einen großen Beitrag, der vielen zugutekommt.

Insgesamt konnten wir am 4. Mai 35.000 € einnehmen. Davon gehen die Kosten für die Afterpartys ab und die Parade ab. Sämtliche Artists haben auf ihre Gagen verzichtet, dutzende Menschen haben sich ehrenamtlich Nächte um die Ohren geschlagen, um alles zu organisieren und auch von den beteiligten Locations haben wir sehr großzügige Konditionen gewährt bekommen. Trotzdem haben die Afterpartys insgesamt 18.000 € gekostet. Es mussten Anfahrten, Verpflegung, Transport und Übernachtungen bezahlt werden und auch in den Clubs fallen Kosten für Personal und Technik an.

Im Rahmen der Parade übernehmen wir Kosten für LKW und Notstromaggregate und haben für einige Kundgebungsorte Müllcontainer und Toiletten gemietet. Das alles schlägt mit ca. 7.000 € zubuche. Folglich bleibt eine Differenz von 10.000 € zur Verfügung.

Um weiterhin Aktionen wie die Tolerade stemmen zu können, brauchen wir als Verein ein finanzielles Polster. Wir haben viel diskutiert und auch aufgrund unserer Erfahrungen der letzten Jahre entschieden, dass wir 5000€ für wichtige, zukünftige Projekte und die Vereinsarbeit zu verwenden. So können wir im nächsten Jahr mit ein wenig mehr finanzieller Sicherheit in die Planung der Parade starten. Außerdem möchten wir unsere Vereinsarbeit abseits der Tolerade weiter strukturieren und auch in Zukunft schnell Demonstrationen oder andere politische Aktionen supporten können. Im Verlaufe dieses Jahres hat der Verein bereits mehr als 15 Demonstrationen ausgerichtet oder unterstützt. Das möchten wir auch in weiter tun und das dabei entstehende Netzwerk an engagierten Menschen und Gruppen ausbauen!

Die übrige Spendensumme von 5000 € wird direkt an folgende Initiativen und Projekte gespendet:

1500 € gehen an die Gruppe „Gegen Antiromaismus“ aus Dresden. Sie bestehet aus Roma und Nicht-Roma, die sich gegen Diskriminierung und Ausgrenzung von Roma und Sinti engagiert. Im Fokus ihrer Arbeit steht die Erinnerung an die Verfolgung und Vernichtung der europäischen Roma und Sinti während des Nationalsozialismus. Die Dimension der Verbrechen wird bis heute entdramatisiert und findet kaum Beachtung. Dieser Umstand ist ein Grund für die fortdauernde Diskriminierung und Ausgrenzung von Roma in ganz Europa. Aus diesem Grund werden Workshops, Seminare und Vorträge veranstaltet. Es wird über Rassismus gegenüber Sinti und Roma und ihrer Verfolgung und Ermordung während des Nationalsozialismus informiert. Parallel dazu, unterstützt die Gruppe Romainitiativen und -Vereine in Sachsen, der Bundesrepublik und in Tschechien in ihren Protesten gegen offene Übergriffe oder strukturelle Diskriminierung. Das Ziel ist es Rassismus in all seinen Facetten entgegenzutreten und uns für Gleichberechtigung einzusetzen.
Mehr dazu: https://gegenantiromaismus.org/

Weitere 1500 € möchten wir an die „Initiative Musaik“ spenden. Denn in der Freizeit gemeinsam zu musizieren ist vielen Kindern und Jugendlichen aufgrund ihrer sozio-ökonomischen Ausgangsposition nur begrenzt möglich. Für den Erfolg der schulischen Bildung in Deutschland spielt die soziale Herkunft (leider) noch immer eine sehr große Rolle. Auch soziale und kulturelle Teilhabe sind stark vom familiären Hintergrund, der sozio-ökonomischer Ausgangslage oder von einem möglichen Migrationshintergrund geprägt. Musaik eröffnet Kindern und Jugendlichen über einen lokalen, kostenfreien, intensiven Zugang zu musikalischer Bildung eine neue Chance. Durch die musikalisch-künstlerische Ausbildung erhalten die Kinder die Möglichkeiten, sich und die Sprache der Musik neu kennenzulernen und darüber Ihre Emotionen und Gefühle auszudrücken.
Mehr dazu: https://www.musaik.eu/

Außerdem möchten wir den Allgemeinen Sanitätsdienst Sachsen e.V. – besser bekannt als „Demo-Sanis“ – mit 1000€ unterstützen. Wir sind bei jeder Demo aufs Neue froh, dass ihr dabei seid. Danke für eure Arbeit, die oft an den ungemütlichsten Stellen von Demos stattfindet, wo die Situation nicht so friedlich und freundlich ist, wie auf der Tolerade.
Mehr dazu: https://www.facebook.com/ASDSeV

500 € gehen an „In Dresden Ankommen“, eine Initiative, die Hilfsangebote an Geflüchtete vermittelt und den Austausch zwischen Geflüchteten und Menschen aus Dresden fördert. „IDA“ organisiert Kurse zum Lernen der deutschen Sprache, mit freiwilligen Lehrer:innen und Sprachkurse von Geflüchteten für Studierende. Darüber hinaus werden monatliche Veranstaltungsreihen zu verschiedenen Themen rund um Asyl, Migration und den interkulturellen Austausch angeboten. Außerdem gibt es Patenschaften zwischen Studierenden und Geflüchteten, um bei dem oft schwierigen Einstieg in die Hochschulen zu helfen. Der aktive Austausch bietet viele Möglichkeiten für alle Beteiligten und ist die beste Möglichkeit einander kennen zu lernen und zu helfen.
Mehr dazu: https://www.ida-dresden.de/de/

Weitere 500 € gehen an „Herz statt Hetze“, die sich in Dresden seit Beginn von rechter Hetze für mehr Herz und Offenheit einsetzen. Seit Jahren organisiert die Initiative Demonstrationen und Aktionen gegen rechts, vor Allem gegen PEGIDA! Im letzten Jahr haben wir immer wieder mit dem Bündnis zusammengearbeitet und freuen uns immer über erfolgreiche gemeinsame Aktionen! Es braucht mehr solcher Gruppen, die die Menschen in der breiten Öffentlichkeit für solche Themen sensibilisieren!
Mehr dazu: http://hsh-dresden.de/

Ein letztes Mal möchten wir Danke sagen an alle Beteiligten! Danke für ungezählte Stunden in Plena und Vorbereitungstreffen, Danke für durchnässte helfende Hände und tanzende Füße und danke an die Crews vom Sektor, OKA, TBA (RIP!), UTM und der Paula.

Tolerave e.V. | Come together | Dresden

Spendenkonto

Ihr möchtet den Tolerave e.V.
finanziell unterstützen?
Dann nutzt folgendes Konto:
 
Name: Tolerave e.V.
Bank: Ostsächsische Sparkasse
IBAN: DE36850503000221062068
Verwendungszweck:
Spende für vereinsgebundene Zwecke